Herzlich willkommen auf der Seite des Instituts für kirchliche Zeitgeschichte des Kirchenkreises Recklinghausen (IKZG-RE)!

Die Reformationsdekade ist zu Ende. Die beiden großen Initiativen des IKZG-RE im Jahre 2017, das "Dreifachjubiläum" (März 2017) und die Lutherausstellung "Luther im Visier der Bilder" (8.10.2017 bis 20.1.2018), sind erfolgreich abgeschlossen. Berichte über diese Ereignisse finden Sie unter den entsprechenden Links auf dieser Homepage.

Bitte beachten Sie insbesondere den neu erschienenen Band 7 der "Grünen Reihe" über das "Dreifachjubiläum". Er kann zum Vorzugspreis von EUR 15 über die E-Mail-Adresse des IKZG-RE erworben werden.

In Kürze erhalten Sie an dieser Stelle Informationen über das neue Projekt des IKZG-RE, die "Geschichte des Kirchenkreises Recklinghausen (1907-1994)". Das Buch erscheint im Jahre 2021 in der institutseigenen "Grünen Reihe".

 

Höhepunkt in diesem Jahr ist der "Tag der Westfälischen Kirchengeschichte / 7. Studientagung des IKZG-RE" (21./22. September 2018). Thematischer Schwerpunkt ist die Kirchenkreisgeschichte. Anlass ist das 200. Jubiläum der Einrichtung von Kirchenkreises in der ehemaligen preußischen Landeskirche im Jahr 2018. 

 

 

IKZG - Recklinghausen

IKZG - Recklinghausen

Über das IKZG-RE

Das IKZG-RE dient als Informationszentrum, Dokumentationszentrum und Forschungszentrum für die historische Aufarbeitung kirchlicher Zeitgeschichte in Kirchenkreisen des Ruhrgebiets und darüber hinaus („Kirchenkreisgeschichts- forschung“). Es verfolgt kirchenkreisgeschichtlich
relevante Projekte, bei deren Durchführung es mit anderen Einrichtungen und Einzelpersonen zusammen arbeitet. Eine wesentliche Aufgabe ist die Durchführung von Studien- tagungen, deren Ergebnisse in einer eigenen Schriftenreihe („Grüne Reihe“) veröffentlicht werden. Während der Reformationsdekade legt das IKZG-RE einen Sonderschwer- punkt auf die Erforschung der Geschichte protestantischer Jubiläums- und Erinnerungskultur.

Leiter des IKZG-RE ist derzeit Dr. Albrecht Geck, außerplanmäßiger Professor für Kirchengeschichte am Institut für Ev. Theologie der Universität Osnabrück und im Hauptberuf Lehrer an einem Gymnasium. Zum Team gehören außerdem Philip Prinzmeier als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Pfarrer i.R. Klaus Wöhrmann als Kreissynodalarchivpfleger.

Das IKZG-RE verfügt über eine ständig wachsende Präsenzbibliothek zur allgemeinen Kirchengeschichte, der Kirchen- und Religionsgeschichte des Ruhrgebiets sowie der Geschichte des Kirchenkreises Recklinghausen und seiner Gemeinden. Es ist organisatorisch verbunden mit dem „Archiv des Kirchenkreises Recklinghausen“ und mit dem „Kirchenkreis- museum in Recklinghausen“.

Informationen zur Kopfzeile

Informationen zur Kopfzeile dieser Homepage finden sie hier.